Waschtrommel

WaschtrommelTechnik der Waschtrommel

Die sogenannte Waschtrommel wird beim Kunststoffrecycling quasi als Separator eingesetzt.

Die geschredderten Folien werden durch den Einsatz der Vorwaschtrommel von schweren Störstoffen wie z. B. Steinen, Reifenschnitzel, Metallen, etc. befreit.

Die Arbeitsweise erfolgt nach dem Prinzip der Trennung mittels Zentrifugalkräften.

 

 

Einsatz der Waschtrommel

Vortrennung grober FremdkörperZur Vermeidung von Schäden an den nachfolgenden Zerkleinerungsaggregaten bzw. Waschaggregaten werden Vorwaschaggregate, wie beispielsweise. die Vorwaschtrommel der Baureihe WT der NEUE HERBOLD, in den Anlagenprozess bzw. in die Anlage integriert.

Vorteile der Waschtrommel

  • Kosteneinsparungen durch die Vermeidung von Schäden an den im Recyclingablauf folgenen Anlagen.
  • Einfache Montage und Integration in die RC-Anlage.

Durch die robuste Bauweise ist die Waschtrommel recht wartungsarm und wenig störanfällig. Sollte dennoch eine Wartung oder gar eine Reparatur notwendig sein, ist die Trommel leicht für den Techniker zugänglich.

Die NEUE HERBOLD Waschtrommel dient dem groben Trennen von Verunreinigungen wie beispielsweise Steine, Glas oder Metallen von PE/PP-Material sowie der Vorbereitung des Materials zur Weiterbearbeitung in den nachgeschalteten Anlagekomponenten.

Der Trommeldurchmesser des Konusteils beträgt 1300mm. Der Trommeldurchmesser des Zylinderteils beträgt 1800mm. Die Trommel ist 4300 mm lang, die Trommellänge des Konusteils 1800 mm. Der Antrieb verfügt über eine Leistungsstärke von 7,5 kW.

Bestehend aus einem dickwandigen Trommelkörper aus Edelstahl (1.4301) ist das Vorderteil in Konus- und das Hinterteil in Rundform konstruiert.

Der Einlauftrichter im Konusteil ist ebenfalls aus hochwertigem Montanstahl, dem Werkstoff 1.4301, gefertigt. Der Materialtransport in die Trommel erfolgt mit einer Höhe von ca. 100 mm.

Die Waschtrommel wird durch 8 Räder getragen und in Bewegung gebracht, der Antrieb der  Räder  erfolgt durch einen Getriebemotor. Über einen Auslauftrichter wird das Material bzw. Schwergut schließlich abtransportiert. Der Wasseranschluss ist mit Ventilen versehen. Das Gestell bsteht aus Profilstahl, ebenso die Leiter und Bühne in Beschickbereich.