Intensivwäscher IW

Intensivwäscher

Verwendungszweck

Der Intensivwäscher IW wird zur Reinigung von Mahlgutfraktionen, vorzugsweise für Folienschnitzel, Granulate aus PET-Flaschen oder sonstigen Hartkunststoffwaren eingesetzt.

Am oberen Ende des Intensivwäschers wird das auf der Nassschneidmühle erzeugte Mahlgut extrem nass durch den Einlauftrichter aufgegeben.

Mittels Wassereindüsung kann optional weiteres Wasser nach Bedarf aufgegeben werden. Das Mahlgut wird durch den Rotor von der Eingabe- zur Austragsseite transportiert. Ausschlaggebend für die Reinigungswirkung des Materials sind Rotor- und Siebkorbgeometrie in Verbindung mit der Drehzahl

Das Produkt wird beim Eintritt in die Maschine stark beschleunigt, so dass anhaftendende Verschmutzungen durch die Zentrifugalwirkung durch die Bohrungen des Siebkorbes gedrückt werden.

Durch das „wenden“ der Teilchen das durch den polygonalen Siebkorb bewirkt wird noch eine bessere Reinigungsleistung erzielt. Zusammen mit dem abgeschleuderten Wasser werden die Feinteilchen zut Unterseite der Maschine geführt und landen anschließend im Ablaufschacht.

Der dynaisch ausgewuchtete Rotor sowie die robusten außerhalb des Gehäuses angeflanschten Pendelrollenlager garantieren einen einwandfreien Lauf der Maschine. Der Rotor kann auch mit auswechselbaren Verschleißplatten versehen werden, sofern gewünscht.

Vorteile

Gehäuse mit Wartungstüren

Das Gehäuse des Intensivwäschers besteht aus einer stabilen und verwindungsfreien Schweißbaukonstruktion mit einem Grundrahmen zur Befestigung der Schwingungsdämpfer. Aufklappbare Wartungstüren an beiden Seiten des Gehäuses ermöglichen einen einfachen Zugang in das Innere der Maschine. Die Stirnseiten sind zum einen mit einer Öffnung für Materialeintrag oben und zum anderen mit einer Öffnung für den Materialaustrag unten versehen.

Die Gehäuserundung ist durch eine über die ganze Länge verlaufende Öffnung unterbrochen,
unter die eine Wasserablaufrinne montiert wird. Die obere Gehäuseöffnung weist einen umlaufenden Flansch für die Deckelbefestigung auf.

Das Gehäuse besteht innen aus Normalstahl mit einer dauerhaft angebrachten Beschichtung die vor Korrosion schützt und Außen aus einer 2-Komponenten-Lackierung.

Mechanische Abreinigung

Die mechanische Abreinigung erfolgt durch Bürstenleisten, die an zwei, den Siebkorb umkreisende Abreinigungsarmen befestigt sind. Dadurch wird die Siebaußenseite und die Gehäuse Innenwand kontinuierlich abgereinigt. Diese Reinigungsarme werden durch einen Getriebemotor angetrieben.

Weitere Informationen

Maschinentyp PDF-ICON
Intensivwäscher Typ IW 1000  
Intensivwäscher Typ IW 1001  
Intensivwäscher Typ IW 1005  
Intensivwäscher Typ IW 1006  

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück