Vorwaschschnecke – Einweichschnecke

Vorwaschschnecke, Einweichschnecke

Einweichschnecke Typ ES 300

Einsatz der Vorwaschschnecke

Die Einweichschnecken der Baureihe ES sind speziell konzipiert worden für die Entfernung (d.h. Ausschleusung) von Stör- und Fremdstoffen. Als Einweichschnecke gehört auch die Benetzung, also das Besprühen, des Materials mit Wasser zu ihren Aufgaben.

Eingesetzt wird die Schnecke vorwiegend in der Aufbereitung von Folien, ebenso zur Vorbehandlung aber auch zum Schutz der nachfolgenden Aggregate wie z.B. dem Intensivwäscher.

 

 

 

Einweichschnecke - Detail

Funktion der Vorwaschschnecke

In dieser Verfahrenstechnik ist Wasser der primäre Hilfsstoff. Das Mahlgut bestehend aus Folien bzw. Folienteilchen gelangt nach dem Vermahlungsprozess in den Aufgabeschacht und wird dirt mit Wasser benetzt.

Unter Anwendung des spezifischen Gewichts der Teilchen, beispielsweise Glassplitter und Sand oder auch Metallteilchen, sinken diese auf Grund ihrer Schwere im Eingangsbereich ab und werden anschließend durch die zwei pneumatischen Schieber im unteren Bereich periodisch ausgeschieden.

Durch die Betimmung der Verweilzeit im Wasserbad wird eine ausreichende Benetzung der Folienflakes bzw. des Folienmahlgutes erzielt.

 

Weitere Informationen:

PDF-ICONDatenblatt


Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück