Schneidmühle LM

Schneidmühle LM  450_1000 S5Technik der NEUE HERBOLD Schneidmühlen

Ausgerüstet ist die Schneidmühle LM mit „Doppelschrägschnittgeometrie“. Im Mühlengehäuse sind die Rotormesser, als auch die gegenüber stehenden Statormesser zu einander schräg gestellt. Die Arbeitsweise dieses Doppelschrägschnittes sorgt für einen präzisen Schnittspalt entlang der vollen Arbeitsbreite. Zusätzlich zur geringeren Lärmentwicklung wird hierdurch die thermische Belastung des zugeführten Materials verringert. Weiterhin sind die Schneidmühlen dieser Baureihe LM extrem belastbar. Gehäuseteile, Rotorwelle, Messerauflagen und Lager sind konstruktionstechnisch mit hoher redundanz ausgeführt.

Die außen gelagerte Rotorwelle ist vom Mahlraum getrennt und in Stehlagern außen untergebracht. Eine effektive Abschottung zum Zerkleinerungsgut ist hiermit sichergestellt. Die Staubpartikel können somit nicht vom Mahlraum in die Lagerung gelangen. Dies erhöht die Laufleistung der Rotorlager und somit deren frühen Verschleiß. Auch eine zusätzliche Erwärmung des innenliegenden Mahlraumes durch die Temparatur der Lager wird dadurch verhindert.

Einsatzgebiete der Schneidmühlen

Die NEUE HERBOLD Schneidmühle der Baureihe LM eignet sich speziell zur Zerkleinerung von voluminösen Kunststoffabfällen mit dünner bis mittlerer Wandstärke. Es sind robuste und lärmarme Maschinen, ausgelegt für mittlere Beanspruchungen.

Typische Anwendung dieser Schneidmühlenbaureihe ist die:

  • Zerkleinerung von Folien (z. B. in-line)
  • Zerkleinerung von Kanistern
  • Zerkleinerung von dünnwandigen Rohren (PVC, PE, PP)
  • Zerkleinerung von Profilen
  • Zerkleinerung von Stoßstangen
  • Zerkleinerung von Spritzgussabfall
  • Zerkleinerung von Stanzgittern
  • Zerkleinerung von Tiefziehteilen

Vorteile der NEUE HERBOLD Schneidmühlen

Die Stillstandszeit der Maschine verkürzt sich auf die Zeit des Aus- und Einbaus der Messer. Das zeitaufwendige und mühsame Einstellen in der Mühle entfällt. In der Regel ist ein Messerwechsel mit Schlagschrauber möglich. Die Schneidmühle ist niedrig aufgebaut, wobei das Mühlengehäuse diagonal geteilt ist.

  • geringer Platzbedarf
  • energiesparende Zerkleinerung
  • geringer Geräuschpegel durch Doppelschrägschnitt
  • einfache Reinigungsmöglichkeit bei Farb- und Materialwechsel
  • geringe Stillstandzeiten bei Messerwechsel durch Messervoreinstellung

EinstelllehreMessereinstellung der Schneidmühlen

Die Justierung der Rotor- und Statormesser geschieht außerhalb der Maschine in einer speziell hierfür konstruierten Einstelllehre. Die Justierschrauben im Rotor und im Mühlengehäuse sind bei Auslieferung fest eingestellt, die Justierschrauben im Schneidmesser werden entsprechend dem Nachschleifzustand nachgestellt. Während die Schneidmühle sich noch im Einsatz befindet, können die Einstellarbeiten der Schneidmesser getätigt werden.

Eine Einstellvorrichtung wird zur Voreinstellung außerhalb der Maschine (bei Rotoren mit einstellbaren Messern) mitgeliefert, die zur Vereinfachung der Messereinstellung und zur Verkürzung der Maschinenstillstandszeit bei Messerwechsel führt. Entscheidend für die Leistungsfähigkeit der Schneidmühle ist die korrekte und sorgfältige Einstellung des Schneidspaltes. Das Aufgabematerial, sowie die Mühlengröße und die Rotorbauart sind die wesentlichen Faktoren für die korrekte Größe des Schneidspaltes.

Technische Angaben der NEUE HERBOLD Schneidmühlen

PDFSchneidmühle LM

PDFSchneidmühle LM mit Ansaugdüse

A (mm) B (mm) C (mm) D (mm)

E (mm)

LM 300/300 810 1340 290 1110 500
LM 300/500 810 1340 490 1310 500
LM 300/800 810 1340 790 1610 500
LM 300/1000 785 1760 980 1650 500
LM 300/1500 785 1720 1430 2040 500
LM 450/600 921 2150 578 1500 600
LM 450/1000 921 2230 980 1900 600
LM 450/1200 928 2260 1154 2074 600
LM 600/1000 1180 2670 980 2055 710
LM 600/1200 1180 2670 1154 2074 710


Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück