Recycling von Folienabfällen PE / PP

Voraussetzung für den Einsatz eines Aufbereitungssystems Recycling von Folienabfällen ist eine detaillierte Festlegung der Aufgabenstellung.

  • Die Definition der auftretenden Verschmutzungen oder Verunreinigungen
  • Die Definition hinsichtlich der Anwendung des aufbereiteten Materials

Auf der Grundlage dieser Angaben stellen wir die entsprechende Anlage nach dem Baukastenprinzip zusammen.

Beispiel einer Aufbereitungsanlage ausgehend von Ballenware:

1. Vorzerkleinerer (Einwellenshredder / Zweiwellenshredder)

Recycling FolienabfälleDer Vorzerkleinerer, ob 1- oder 2-Wellenschredder dient zur Auflösung bzw. Vorzerkleinerung der meist in Ballen gepressten Folienabfälle.

Durch den langsamlaufenden Vorzerkleinerer und der Ausstattung mit dem großvolumigem Beschicktrichter ist der Anwender in der Lage gleichzeitig mehrere Ballen
aufzunehmen und zu zerkleinern.

 

Weitere Infos finden Sie auch hier:

Einwellenschredder   Zweiwellenschredder
 
2. Austragsband

Fürderband zum Austrag des vorzerkleinerten Materials aus dem Vorzerkleinerer.

 

3. Feingutabscheider Baureihe HS

Der Feingutabscheider ist über dem Austragsband des
Vorzerkleinerers angeordnet.

Er dient zur Abtrennung der groben Verunreinigungen
aus dem Materialstrom sowie zum Schutz der
nachgeschalteten Anlagenkomponenten.

Weitere Infos finden Sie auch hier:

Feingutabscheider HS

 

 

 

4. Foliensilo Baureihe FS

GEDSC DIGITAL CAMERAZweck des Silo ist die optimale Bevorratung sowie die
kontinuierliche und gleichmäßige Beschickung
der Folgeanlage.

Weitere Infos finden Sie auch hier:

Foliensilo FS

 

 

5. Einweichschnecke

Die Einweichschnecke bereitet das Materials vor für
die nachgeschaltete Intensivwäsche.

 

 

 

 

 

 

 

6. Intensivwäscher Baureihe IW

Wie der Name schon sagt, der Intensivwäscher wird zur intensiven Oberflächenreinigung des Materials eingesetzt.

Dabei entfernt er vorallem wasserlösliche Verschmutzungen.

Weitere Infos finden Sie auch hier:

Intensivwäscher Baureihe IW

 

 

 

7. Absauganlage

Die Absauganlage dient zur Austragung des Material, von der Intensivwäsche erfolgt die Materialübergabe auf die nachfolgende Schneidmühle.

Weitere Infos finden Sie auch hier:

Absauganlagen

 

8. Schneidmühle

WA 02Die Schneidühle zur Zerkleinerung des Materials
auf die gewünschte Endfeinheit

Weitere Infos finden Sie auch hier:

Schneidmühle

 

 

 

 

9. Absauganlage

zum Austrag des Material aus der Mühle

Weitere Infos finden Sie auch hier:

Absauganlagen

 

10. Trennbehälter Baureihe TB

Schwimm-SinktankIn dem Trennbehälter der Baureihe TB erfolgt die Trennung von schwimmfähigem Material
(Dichte < 1, z.B. PE/PP) und nicht-schwimmfähigem Material (Dichte > 1, z.B. PET/ PVC).

Weitere Infos finden Sie auch hier:

Trennbehaelter TB

 

11. Verteilerschnecke

zum Transport und Verteilung des Materials auf
die nachfolgenden mechanischen Trockner

12. Mechanischer Trockner Baureihe TM

TM 1006

Der Trockner zur mechanischen
Oberflächentrocknung des Mahlgutes

Weitere Infos finden Sie auch hier:

Mechanische Trockner TM

 

 

 

 

13. Thermische Trocknung Baureihe TT

TT P1250007

zur Nachtrocknung
der Folienschnitzel
auf eine Restfeuchte
kleiner 1 Gew. %

Weitere Infos finden Sie auch hier:

Thermische Trockner TT

 

 

 


 

Das Ablaufschema DSD Folienabfälle: